Ruth Rosenbach : Traueranzeige

Veröffentlicht am 14.Februar 2018

... und immer sind da Spuren deines Lebens,
Bilder, Augenblicke und Gefühle,
die uns an dich erinnern und uns glauben lassen,
dass du bei uns bist.

Ruth Rosenbach
Liebe Oma,
vielen Dank für unsere gemeinsame Zeit, für deinen Trost, wenn es mal nicht so lief, für die
weltbeste Spaghetti Bolognese, die leckeren Schnitzel, unseren Lieblingsauflauf und die
legendäre Erbsensuppe, die nur halb so gut war, wenn sie nicht angebrannt war.
Danke für die vielen Späße, die du mit uns gemacht hast, das Lachen mit dir und dein
Lieblingsspruch: „Kann man mache nix!“ werden uns fehlen.
Du warst immer für uns da, sogar, wenn wir mal eine Unterschrift für eine schlechte Note oder
eine Strafarbeit gebraucht haben. Vielen Dank für die 10 Mark/Euro, die du uns heimlich
zugesteckt hast, für das gemeinsame Kreuzworträtsel lösen, für die vielen Spiele, die wir
zusammen gespielt haben.
Wir danken dir für dein Verständnis, wenn wir beim Spielen immer wieder die Regeln zu
unseren Gunsten verändert haben und du nur geschmunzelt hast und in der nächsten Runde
ebenfalls von unserer Regelauslegung profitiert hast.
Vielen Dank für den Schmuck, den wir zum Verkleiden benutzen durften, für die Kinderstunde,
die wir zusammen geguckt haben, für die gemeinsamen Stunden auf dem Fußballplatz und so
vieles mehr . . .
Wir vermissen dich, deine Enkel

Fabie, Sami, Anna, Hannah, Selina, Milena, Leah und Cara
55469 Simmern, im Februar 2018

Zurück