Klaus Raffel : Traueranzeige

Veröffentlicht am 5.April 2017

Mit meinem Herrn ging ich am Meer entlang
und sah Bilder aus meinem Leben.
Und jedesmal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigenen und die meines Herrn.
Als das letzte Bild an meinen Augen vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte, dass an vielen Stellen
meines Lebens nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten meines Lebens.
Besorgt fragte ich: “Herr, warum hast du mich verlassen?”
Da antwortete er: “Mein liebes Kind,
ich liebe Dich und werde dich nie alleine lassen.
Erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort, wo Du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich getragen.”

Klaus Raffel
14. März 1969. März 2017

Was es heißt ihn zu verlieren,
ist eine Angelegenheit des Herzens und nicht der Worte.

Iris
Thomas
Mutti
Uli

sowie alle Anverwandten
Kondolenzanschrift: Iris Raffel c/o Bestattungshaus Ernst
Wingert 27-29, 53894 Mechernich-Kommern
Wir verabschieden uns von Klaus am Mittwoch, dem 12. April 2017,
um 12.30 Uhr im Bestattungshaus Ernst, Wingert 27-29, in Kommern.
Anschließend findet die Urnenbeisetzung
im Friedwald Bad Münstereifel-Iversheim statt.

Zurück