Gertrud Becker : Traueranzeige

Veröffentlicht am 8.August 2020

Nachruf

Menschen, die wir nie vergessen.

Gertrud Becker geb. Clemens
* 28.09.1922
† 14.07.2020
Landschaftsmalerin

Gertrud Becker wuchs im landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Eltern, Jakob und
Gertrud Clemens, in Gerolstein auf. Schon als junges Mädchen widmete sie
sich ihrer Leidenschaft, der Malerei. In „Geschichten von daheim“ würdigte
Helma Herzog im Kapitel „Menschen, die wir nie vergessen“ 2001 Gertrud
Becker als die Eifelmalerin. In ihrem von Malerei geprägtem Leben schuf
sie hunderte von Bildern, die u.a. von aus der Heimat Vertriebenen bestellt
wurden und heute in Paraguay, Jordanien, USA und Australien zu finden sind.
Es ist schön zu wissen, dass unsere Godi und Tante allein durch ihre geschaffenen Werke weltweit unvergesslich bleibt. Wir bewahren sie in liebevoller Erinnerung in unseren Herzen.

Angela Clemens-Mitschke und Johannes Tombers

Zurück