f Hans-Josef Hilsenbeck : Traueranzeige

Veröffentlicht am 20.Dezember 2017

Nachruf
Die CDU im Kreis Aachen trauert um ihren Freund und Parteikollegen

Hans-Joseff Hilsenbeck
der im Alter von 76 Jahren am Sonntag, dem 10. Dezember plötzlich und unerwartet verstorben ist.
Hans-Josef Hilsenbeck war seit 1984 ununterbrochen Mitglied des Kreis- und Städteregionstages und seit 2009
erster stellvertretender Städteregionsrat. Dieses Amt füllte er mit Herzblut und großem Engagement bis zuletzt aus.
Der Verstorbene trat 1964 in die CDU ein und wurde 2011 zum Ehrenmitglied des CDU Gemeindeverbands
Simmerath ernannt. Sein politischer Antrieb war immer Positives für seine Heimat zu erreichen. Dem Gemeinderat
seiner Heimatgemeinde Simmerath gehörte er 35 Jahre lang an und vertrat die Belange seiner beiden Rurtalorte
Dedenborn und Hammer 25 Jahre in der so wichtigen Funktion des Ortsvorstehers.
Im ehemaligen Kreistag und dem heutigen Städteregionstag hat sich Hans-Josef Hilsenbeck mit seiner
Fachkenntnis, seiner verbindlichen, loyalen und ausgleichenden Art großes Ansehen über Partei- und
Fraktionsgrenzen hinaus erworben.
Sein unermüdlicher Einsatz für die vielen Vereine in unserer Region wird uns allen in Erinnerung bleiben. Mit seinem
Namen sind der Erhalt des Berufskollegstandortes Simmerath und der vielen Kindertagesstätten eng verbunden.
Darüber hinaus schlug sein Herz für die touristischen Belange – gerade in seiner Heimat, der Eifel. Die
StädteRegion und die Menschen, die dort leben, waren ihm nah und er hat ihre Anliegen engagiert vertreten. Dafür
sind wir ihm dankbar.
Die CDU, die er an seinem 70. Geburtstag als „sein warmes Nest“ bezeichnete, ist tief traurig und erschüttert über
seinen Tod.
In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken und im Gebet mit seiner Familie tief verbunden.
Hendrik Schmitz
Kreisvorsitzender
CDU Aachen Land

Ulla Thönnissen
Fraktionsvorsitzende
CDU Städteregionstagsfraktion

Zurück