Marita Kauth : Gedenken

Veröffentlicht am 23.Juni 2017

Statt Karten

Danksagung
Der Tod nahm uns einen geliebten Menschen und jeder Tag lässt uns erkennen, wie endgültig
und schmerzlich diese Trennung ist. Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich beim Tode
unserer lieben Verstorbenen

Marita Kauth
* 29.10.1957

† 24.04.2017

mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme und ihr Mitgefühl in so vielfältiger Weise
zum Ausdruck brachten.
Wir sind tief berührt von der überwältigenden Teilnahme so vieler Menschen am Totengebet
und der Begleitung zur letzten Ruhestätte. Es ist uns ein großer Trost zu erfahren, wie geachtet und beliebt Marita war.
Danke für die vielen tröstenden Worte, jede Umarmung und jeden Händedruck, die Blumenund Geldgeschenke. Ein besonderer Dank gilt Herrn Dechant i. R. Josef Schmitt für die
Zusprache während ihrer Krankheit und dem trostreichen Trauergottesdienst.
Danke dem Kirchenchor Neuerburg-Ammeldingen mit dem Organisten und Chorleiter
Herrn Alfons Müller für die bewegende Gestaltung des Sterbeamtes.
Auf diesem Wege möchten wir auch allen danken, die Marita während ihrer langen Krankheit Freundschaft geschenkt, sie besucht und begleitet, gestützt und gestärkt haben. Insbesondere in den letzten Jahren war das für Marita, aber auch für uns, sehr wertvoll.
Besonders danken wir Herrn Dr. Keßeler, allen Therapeuten und dem Team der Caritas
Sozialstation Bitburg für die einfühlsame und liebevolle Betreuung und Pflege in den Jahren
ihrer Krankheit, sowie den Ärzten, Schwestern und Pflegern der Intensivstation Prüm, die
Marita in den letzten, schweren Wochen so fürsorglich behandelt haben und auch uns
gegenüber mitfühlend und entgegenkommend waren.

Johann Kauth mit Michael, Katja, Anika und Verena mit Familien
Das 3. Sterbeamt ist am Sonntag, den 9. Juli 2017, um 9:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Isidor
in Ammeldingen.

Zurück