Gertrud Theobald : Gedenken

Veröffentlicht am 26.April 2017

Danksagung
Statt Karten!
Wenn das Licht erlischt, bleibt die Trauer. Wenn die Trauer vergeht, bleibt die Erinnerung.

Gertrud Theobald

* 13.12.1919

† 31.3.2017

Für die große Anteilnahme in Wort und Schrift sowie mit Blumen- und Geldgeschenken zum
Tod unserer lieben Mutter sagen wir hiermit unseren aufrichtigen Dank, insbesondere an diejenigen, die am Trauergottesdienst teilnahmen.

Ein besonderer Dank gilt

-

Herrn Priester Alfons Schmitz für die einfühlsamen Worte und Würdigung der Verstorbenen
beim Trauergottesdienst und der Urnenbeisetzung sowie Herrn Karl-Heinz Schmalt vom
Pfarrgemeinderat
Frau Küsterin Beatrix Messer für die stete Hilfsbereitschaft
dem Bestattungsinstitut Paul Adam eK, Idar, für die Hilfe,
besonders für die würdevolle Ausrichtung von Gottesdienst und Beisetzung
Blumen Michael Hartmann, Oberstein, für die geschmackvollen Blumenarrangements
den Freunden und Bekannten aus Heimweiler, Bärweiler und Weierbach
sowie den Nachbarn aus dem Junkerrech in Weierbach
dem AWO-Ortsverein und der AWO-Begegnungsstätte Weierbach
dem AWO-Seniorenzentrum in Idar für die palliative Versorgung und Hospiz-Begleitung in
den letzten Wochen ihres Lebens, insbesondere Frau Dr. Hautmann-Strack, Birkenfeld.
Im Namen aller Angehörigen
Sonja Redmer geb. Theobald
Günter Theobald

Idar-Oberstein/Weierbach und Bärweiler, im April 2017

Zurück